FV Horas - SVH Kassel II 9:3

Ganz starker Auftritt des FV Horas

Die Hessenliga-Mannschaft des FV Horas: (o.l.) Ricardo Kömpel, Michael Schneider, Sebastian Gerk, (u.l) Sebastian Oehlmann, Tobias Schramm und Thomas Kapusta
Foto: FV Horas

17.10.2017 / TISCHTENNIS - Beim ersten Heimspiel der Saison gegen die Kasseler Oberligareserve konnte der FV Horas in der Tischtennis-Hessenliga in allen Belangen überzeugen. Die Nordhessen wollten Zähler aus der Barockstadt entführen und kamen mit einer starken Truppe. Doch am Ende entlockten die Horaser dem Gast die Punkte und gewannen am Ende mit 9:3.

Von Anfang an waren die Mannen rund um Michael Schneider hellwach. Beflügelt von der 2:1-Führung legten Michael Schneider und Sebastian Oehlmann im Doppel den Jugendnationalspieler aus Weißrussland, Tsiarokhin, und Bierwirth nach (3:1).

Kaum für möglich gehalten, aber doch wahr: Youngster Ricardo Kömpel gewann 3:0 gegen den Altmeister und früheren Zweitligaspieler Klaus Scherb. Auch Thomas Kapusta entzauberte Foehl mit 3:1 Sätzen zur 6:1 Führung. Die anschließenden Niederlagen von Sebastian Gerk und Tobias Schramm konnte man somit verkraften.

„Riesenkompliment an das Team – das war heute sehr stark von unserer Mannschaft. Kassel mit dieser starken Aufstellung mit 9:3 nach Hause zu schicken, ist ein kleines Ausrufezeichen. Das war genau die Reaktion, die ich nach der bitteren Niederlage in Stadtallendorf erwartet habe“, so ein hoch zufriedener Michael Schneider. (pm) +++