POLIZEIREPORT

Keine Lust auf Schule - Unfallflucht schnell geklärt - Unerlaubte Müllentsorgung


Symbolbild

11.01.2018 / RHÖN/BAYERN - Kleinunfall in Kleinbrach

BAD KISSINGEN. Am Mittwochvormittag, gegen 09.30 Uhr, kam es in der Kleinbracher Straße zu einem Unfall mit Sachschaden. Eine 29-jährige VW-Fahrerin wollte aus einer Grundstücksausfahrt herausfahren und nach links abbiegen. Aufgrund einer Sichtbehinderung eines parkenden Pkws, übersah die 29-Jährige die von links kommende Pkw-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.000 Euro. Es wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die Unfallverursacherin wurde mündlich verwarnt.

Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Parkplatz der Firma Lidl in der Hartmannstraße zu einer Unfallflucht. Laut Zeugenaussagen war eine ältere Frau mit ihrem Pkw beim Ausparken an einem Audi A6 hängen geblieben und weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Zeuge konnte einen Teil des Kennzeichens der Verursacherin ablesen. An dem Audi entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600.- Euro. Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen unter der Rufnummer 0971/71490 in Verbindung zu setzen.

Ladendiebstahl - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmittag, gegen 12:15 Uhr, begab sich ein ca. 15-Jähriger zu einem Schuhcenter in der Sieboldstraße. Dort angekommen steckte er ein Paar Badeschuhe unter sein Sweatshirt und verließ das Geschäft. Durch aufmerksame Mitarbeiterinnen und durch losgehen des Alarms wurde der Diebstahl jedoch bemerkt und der Jugendliche wurde zunächst von einer Mitarbeiterin aufgehalten. Gleichzeitig verständigte eine weitere Mitarbeiterin die Polizei. Der Jugendliche ergriff jedoch die Flucht. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Nummer 0971 / 7149-0 zu melden.

Wildunfall mit Reh

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, um 01.15 Uhr, kam es In der Au zu einem Wildunfall. Ein 58-jähriger Hyundai-Fahrer kollidierte auf dem Weg in Richtung Flugplatz mit einem Reh. Das Tier lief verletzt links in die Saalewiesen weiter. Am Fahrzeug entstand lediglich ein geringer Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Auffahrunfall in der Schönbornstraße

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag, um 16.22 Uhr, kam es in der Im Bereich der Kreuzung Schönbornstraße/Westring in Bad Kissingen zu einem Auffahrunfall. Ein 42-jähriger Opel-Fahrer befuhr die Schönbornstraße in Richtung Kreuzung Schönbornstraße/Westring. Auf der Linksabbiegerspur musste er verkehrsbedingt anhalten. Hierbei fuhr der dahinterfahrende 61-jährige Mercedes-Fahrer leicht auf den Opel auf. Am Opel konnte ein leichter Sachschaden festgestellt werden.

Ladendiebstahl bei Discounter. Hilflose Lage ausgenutzt.

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch gegen 16:30 wollte eine ältere gehbehinderte Bürgerin ihren Wocheneinkauf beim Discounter Lidl tätigen. Da sie mit Krücken unterwegs war, legte sie ihre Handtasche in den Einkaufswagen. Während des Einkaufs nutzte eine unbekannte Person eine günstige Gelegenheit und entwendete aus der Handtasche die Geldbörse mit Bargeld und dem Personalausweis. Bis zur Zahlung der neuen Rente wird sich die Rentnerin einschränken müssen. Wer hat gegen 16:30 Uhr verdächtige Personen gesehen und kann Hinweise zur Tat geben. Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971-71490 entgegen.

Wildunfall

BURKARDROTH. Ein 21-jähriger Opel-Fahrer war am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, von Waldfenster kommend in Richtung Lauter unterwegs. Hierbei rannte ihm vermutlich ein Reh in die vordere linke Seite. Das Reh rannte in Richtung Wald weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand ein Sachschaden über circa 300 Euro.

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn

MÜNNERSTADT. Ein 37-Jähriger fuhr am Mittwochnachmittag, um 16.52 Uhr, mit seinem Pkw Ford von Burglauer in Richtung Reichenbach. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn brach sein Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve heckseitig aus. Daraufhin geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte in die rechte Böschung. Daraufhin wurde das Fahrzeug nach links über die Fahrbahn geschleudert und kam schließlich im linken Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Mit einer Kopfplatzwund wurde er in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am Pkw hingegen beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Auto kollidiert mit Reh

MÜNNERSTADT. Am Donnerstagmorgen, um 09.00 Uhr, befuhr ein 65-jähriger Ford-Fahrer den Schindberg von Münnerstadt kommend in Richtung Bad Kissingen. Hierbei rannte ihm ein Reh in die linke hintere Fahrzeugtüre. Das Tier rannte anschließend weiter in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 500 Euro.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit 2,3 Promille

MAßBACH. Am Mittwoch 11.01 gegen 19:00 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass es in Maßbach zu einem Auffahrunfall gekommen sei. Vor Ort stellte es sich so dar, dass der Fahrer welcher die Staatstr. 2281 in Richtung Ortsmitte Maßbach befuhr, auf einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw auffuhr und diesen auf einen weiteren parkenden Pkw schob. Kurz nach der Unfallstelle blieb auch der Pkw des Verursachers liegen. An allen drei Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von 15.000€. Bemerkenswert ist hierbei. Dass die parkenden Fahrzeuge alle von einer Familie stammen. Bei der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten erheblicher Alkoholgeruch beim Verursacher wahrgenommen. Ein Test ergab 2,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Kreiskrankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Grundbuchamt mit Graffiti beschmiert

MELLRICHSTADT. Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch, 10.01.2018, waren bislang nicht bekannte Täter im hinteren Bereich des Grundbuchamtes unterwegs. Vom Zwinger her, also im Bereich der Stadtmauer sprühten sie mit schwarzer Farbe ein ausländerfeindliches Logo sowie ein durchgestrichenes, seitenverkehrtes Hakenkreuz an die Außenfassade der Behörde. Wer kann der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise zu dem ca. 1,5 X 2 Meter großen Graffiti geben?

Unfall auf Autobahnabfahrt


ELFERSHAUSEN. Der Fahrer eines Hyundai musste am Mittwoch, gegen 17:10 Uhr, beim Verlassen der Autobahn und Einfahren in die Bundesstraße 287 an der Einmündung verkehrsbedingt warten. Dies erkannte der nachfolgende Fahrer eines Seat zu spät, sodass er mit seinem Pkw auf den Vorausfahrenden auffuhr. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 4.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde mit einem Bußgeld verwarnt.

Unfall

ELFERSHAUSEN. Mittwochmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 287 von Hammelburg kommend in Richtung Bad Kissingen ein Unfall. Der Fahrer eines VW wollte an der Kreuzkapelle auf Höhe Machtilshausen nach links abbiegen. Er fuhr auf die Linksabbiegerspur, verpasste jedoch die Einfahrt.  Als er sich wieder auf der rechten Fahrspur einfädeln wollte, übersah er den Ford einer Frau, die sich bereits auf gleicher Höhe befand. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der entstandene Schaden wird auf circa 8.000 Euro geschätzt.

Weiterfahrt mit Fahrrad untersagt

EUERDORF. Der Polizei Hammelburg wurde am Mittwochvormittag gemeldet, dass auf der Bundesstraße bei Euerdorf ein Fahrradfahrer Schlangenlinien fährt und mehrfach stürzte. Beim Eintreffen der Streife konnte er sich gerade noch auf den Beinen halten. Aufgrund der drogentypischen Auffälligkeiten wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Auffahrunfall

HAMMELBURG. Am Mittwochmorgen kam es auf der B 27 zu einem Auffahrunfall. Ein Skoda-Fahrer befuhr die B 27 von Gemünden a. Main kommend in Richtung Hammelburg. Nachdem er verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr eine nachfahrende Fahrerin eines Opel aus Unachtsamtkeit auf den Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Bußgeld verwarnt.

Keine Lust auf Schule


WILDFLECKEN. Eine 16-Jährige verließ am Mittwochvormittag um 07.20 Uhr das Haus, um mit dem Bus in die Schule zu fahren. Dort kam sie jedoch nicht an, wie die Schule der Polizei mitteilte. Das Mädchen konnte durch eine Streifenbesatzung an einer Bushaltestelle ihres Wohnortes aufgegriffen werden. Die Polizei brachte die Schulschwänzerin zur Mittelschule nach Bad Brückenau, damit sie die verbleibenden Unterrichtsstunden wahrnehmen konnte. Darüber hinaus wird sie wegen eines Verstoßes gegen das Schulpflichtgesetz angezeigt.

Unfallflucht schnell geklärt

BAD BRÜCKNEAU. Am Mittwochnachmittag teilte der Leiter des städtischen Bauhofes mit, dass gerade ein Sattelzug beim Wenden am Hoftor des Bauhofs hängengeblieben war und einfach in Richtung Staatsbad weiter fuhr. Ein verdächtiger Lkw konnte kurz darauf von der Polizei im Ortsteil Staatsbad angehalten werden. An dem Auflieger konnte ein frischer Unfallschaden festgestellt werden. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden, die Personalien des Verursachers wurden übermittelt.

Unerlaubte Müllentsorgung

MOTTEN. Am Dienstag wurde im Gemeindegebiet von Motten in der Nähe der Zufahrt zum Maria-Ehrenberg eine illegale Müllablagerung entdeckt. Ein bislang Unbekannter hat hier zwei Kunststoff-Gartenstühle und eine große, rot-weiße Plane einfach in der Natur entsorgt. Hinweise auf den Müllsünder liegen nicht vor. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060. +++