POLIZEIREPORT

Kellerbrand im Mehrfamilienhaus - Einbruch in Café


Symbolbild

12.01.2018 / KREIS MKK - In Bürogebäude eingebrochen

HANAU-GROßAUHEIM. In ein Bürogebäude in der Josef-Bautz-Straße (einstellige Hausnummern) sind in der Nacht zu Mittwoch Unbekannte eingebrochen. Die Täter brachen zwischen 20 und 8 Uhr ein Toilettenfenster auf, kletterten durch die Fensteröffnung und durchsuchten anschließend mehrere Räume. Aus einer vorgefundenen Kaffeekasse entnahmen sie das Geld und verschwanden damit. In der Hauptstraße (10er Hausnummern) versuchten Einbrecher zwischen 17.30 und 8.45 Uhr in ein Geschäft einzudringen. Dort hebelten sie an der Eingangstür, bekamen diese jedoch nicht auf, sodass die Täter ohne in dem Laden gewesen zu sein, wieder abzogen. Hinweise nimmt in beiden Fällen die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Kellerbrand im Mehrfamilienhaus

HANAU-GROßAUHEIM. Polizei und Feuerwehr rückten am Donnerstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus "Auf dem Keipersnickel" aus. Bewohner hatten gegen 21.30 Uhr ein Feuer im Keller entdeckt. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr und forderten die anderen Mitbewohner auf, das Haus zu verlassen, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Der Brand war gegen Mitternacht gelöscht. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus. Der Schaden wird auf 100.000 bis 150.000 Euro geschätzt. Die Bewohner des Hauses konnten anschließend zurück in ihre Wohnungen.

Jugendliche Fahrraddiebe vorläufig festgenommen

LANGENSELBOLD. Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass am späten Donnerstagabend drei mutmaßliche Fahrraddiebe an ihrem Vorhaben scheiterten und durch Beamte der Polizeistation Hanau II vorläufig festgenommen wurden. Gegen 22.40 Uhr informierte die Frau die Polizei und gab an, dass sie gerade drei junge Männer dabei beobachtet habe, wie sie sich offensichtlich an mehreren Fahrrädern am Bahnhof Langenselbold zu schaffen machten. Mit einem Bike hätten sich die drei Unbekannten schließlich auf einem Fußweg in Richtung Hasselroth entfernt. Eine herbeieilende Polizeistreife stellte die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren fest, kontrollierte diese sowie das mitgeführte Fahrrad und nahm sie wegen des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls mit auf die Dienststelle. Nach ersten Erkenntnissen brachen die jugendlichen Tatverdächtigen zwei Fahrradschlösser auf und nahmen ein Fahrrad mit; das andere ließen sie am Bahnhof in Langenselbold zurück. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Schwerer Unfall auf der Landesstraße 3009 

NIDDERAU. Ein kurioser Unfall, der sich am Donnerstagabend auf der Landesstraße 3009 ereignet hat, beschäftigt derzeit die Hanauer Polizei. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Abschleppgespann, ein Opel Omega und ein mit einem Abschleppseil verbundener, dahinter befindlicher VW Bus, von Ostheim in Fahrtrichtung Windecken. Aus bisher nicht bekannten Gründen blieben die beiden Fahrzeuge stehen, der 44-jährige Lenker des VW Busses stieg aus, zog die Handbremse und verließ das Fahrzeug. Dann nahm die Verkettung unglücklicher Umstände ihren Lauf. Die 43-jährige Fahrerin des Opel Omega fuhr los, obwohl sich der Begleiter noch auf der Fahrbahn befand. Der nun führerlose Bus stellte sich daraufhin quer und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein in entgegengesetzter Richtung fahrender Suzuki Vitara konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem querstehenden Fahrzeug zusammen. Die 52-Jährige aus Ostheim kam schwer verletzt in eine Klinik nach Hanau. Die 43-jährige Fahrerin des Opel Omega erlitt einen Schock und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf über 37.000 Euro geschätzt. Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06181 9010-0 bei der Polizei in Hanau zu melden.

Einbruch in Café 

GELNHAUSEN. Ein Café in der Bahnhofstraße war am frühen Donnerstag das Ziel von Einbrechern, die dort Bargeld stahlen. Zwischen 1.30 und 7.45 Uhr hebelten die Unbekannten ein Fenster zum Café auf, brachen danach die Kasse auf und entnahmen Bargeld. Anschließend flohen sie in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei unter 06051 827-0 entgegen.

Einbrecher lassen Bargeld mitgehen

LINSENGERICHT. Spardosen sowie Bargeld entwendeten unbekannte Einbrecher, die in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16 Uhr und Donnerstagabend, 17 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der "Schandelaue"
(einstellige Hausnummern) in Altenhaßlau eingestiegen sind. Um in das Haus zu gelangen, hebelten die Unbekannten eine Terrassentür auf, betraten den Wohnraum und durchsuchten anschließend das gesamte Domizil. Mit ihrer Beute flohen sie auf demselben Weg, auf dem sie gekommen waren. Die Kripo bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden. +++