Spende von 1.200 Euro

Erlös vom Adventskonzert an "Leben und Arbeiten" sowie Kirchengemeinde

(v.l.): Dirk Fischer, Erhard Kiszner, Marius Hofmann, Julian Heß, Björn Bierent, Gerhard Pankow, Günter Wohlerdt, Pfr. Guido Pasenow und Harald Friedrich
Foto: Michelle Fischer

14.02.2018 / FULDA - Beim Adventskonzert in der katholischen Pfarrkirche Eichenzell mit anschließendem Glühwein- und Bratwurstverkauf waren im Dezember 561 Euro in der Kirche und 598 Euro am Kirchplatz zusammen gekommen. Die Eichenzeller Dorfgemeinschaft EDG hat die Summe von 1159 Euro freundlicherweise großzügig auf 1.200 Euro aufgerundet.

Der Betrag geht zur einen Hälfte an den Verein "Leben und Arbeiten in Eichenzell" zur Förderung von Menschen mit Handicap vor allem im neuen Herrenhaus in Eichenzell. Der Scheck über 600 Euro wurde von Dirk Fischer (1. Vorsitzender der EDG) und Gerhard Pankow (Kassenwart der EDG) überreicht und von Björn Bierent (Leiter des Herrenhauses) und Erhard Kiszner (1. Vorsitzender "Leben und Arbeiten un Eichenzell") sowie von den Hausbewohnern Marius Hofmann und Julian Heß entgegengenommen.

Die zweite Hälfte des Betrags ist für die Sanierung des maroden Daches unserer katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul gedacht. Überreicht wurde der Scheck über ebenfalls 600 Euro von Harald Friedrich (1. Vorsitzender Gesangverein "Concordia" Eichenzell) und er wurde von Pfarrer Guido Pasenow entgegengenommen. Als stellvertretender Ortsvorsteher war Günther Wohlerdt bei der Übergabe zugegen.

Der Gesangverein "Concordia" und die EDG danken allen Spendern und allen Besuchern des Konzertes und des kleinen Adventsfestes am Kirchplatz für ihre Großzügigkeit! Der katholischen Kirchengemeinde sei für die Zurverfügungstellung der Pfarrkirche gedankt. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Musikverein Eichenzell, der am Kirchplatz mit seinen Weisen für vorweihnachtliche Stimmung sorgte, an den Nikolaus vom DRK Eichenzell sowie an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben. (pm)+++