Top-12-Bundesranglisten-Finale

Der nächste Streich: Fan Bo Meng sichert sich den Titel

Grund zur Freude bei Fan Bo Meng (Mitte): Das TTC-Talent siegte im Wettkampf der besten deutschen Talente.
Archivfoto: Julius Böhm

19.02.2018 / TISCHTENNIS - Nächster Sieg für Fan Bo Meng: Das Talent des Bundesligisten TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell entschied das Top12-Bundesranglisten-Finale der Jugend und Schüler in Barleben (Sachsen-Anhalt) für sich. Es ist das höchste deutsche Jugendturnier im Jahre 2018 für die Altersklassen U15 und U18.

Fan Bo Meng, Sohn von TTC-Trainer Qing Yu Meng, gewann mit einer makellosen 10:0-Bilanz die Jungen-Konkurrenz. Schon am 26. November 2017 beendete der 17-Jährige das Top24 siegreich. Der Fuldaer gewann die entscheidende Partie gegen Cedric Meissner nach 1:2-Satzrückstand noch 11:9 und 11:4. Fan Bo Meng verlor insgesamt bei seinen zehn Spielen nur acht Sätze. Die alles entscheidende Partie im Kampf um den Turniersieg wurde in der siebten und damit letzten Runde des ersten Tages ausgetragen.

Sowohl das Talent aus Fulda-Maberzell als auch Cedric Meissner (TuS Celle) waren bis zu diesem Zeitpunkt noch ohne Niederlage. In einem Fünf-Satz-Krimi lag Meissner bereits mit 2:1-Sätzen und 7:4 im vierten Durchgang vorne. „Anschließend habe ich meine Taktik verändert und mit meinen Aufschlägen mehr variiert“, verriet Meng nach seinem 3:2-Erfolg. (pm/the) +++