KSV Baunatal - Borussia Fulda 2:0 (1:0)

Borussia Fulda unterliegt zum Auftakt in die Restrunde

Henry Lesser und seine Borussen unterlagen in Baunatal
Archivfoto: Jonas Wenzel

11.03.2018 / FUSSBALL - Missglückter Auftakt in die Restrunde für Borussia Fulda: Am Samstagnachmittag unterlag der SCB beim KSV Baunatal mit 0:2 (0:1) und verpasste es, zum KSV aufzuschließen. Baunatals Chang Dae Han machte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Sack zu und sorgte für die Pleite im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr.

Der SCB startete schlecht ins Spiel und verschlief die ersten 20 Minuten komplett. Folgerichtig gingen die Gastgeber aus Baunatal durch einen Fernschuss von Nico Schrader, der direkt in den Winkel einschlug, in Führung. In der Folgezeit entwickelte sich ein kämpferisches und laufintensives Spiel, in dem keine der beiden beteiligten Mannschaften ein Ausrufezeichen setzen konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste aus der Barockstadt nicht den nötigen Druck aufbauen, um Baunatal gefährlich werden zu können. „Wir haben einfach nicht den Abschluss gefunden“, resümiert SCB-Sportdirektor Martin Hohmann. Letztendlich konnte die Offensivreihe der Borussia nicht die nötige Durchschlagskraft entwickeln, um einen Zähler aus Baunatal zu entführen.

„Baunatal hat verdient gewonnen. Sie waren uns einfach überlegen. Kämpferisch sowie spielerisch“, gibt Hohmann zu.  Für den Schlusspunkt sorgte Baunatals Changdae Han mit dem 2:0 in der 90. Minute. Durch die Niederlage verpassten die Mannen von Trainer Henry Lesser die Möglichkeit an Baunatal heranzurücken und keinesfalls die Gedanken an einen möglichen Abstieg aufkeimen zu lassen. „Gegen Griesheim dürfen wir uns nächstes Wochenende nichts erlauben“, so Hohmann. (Hendrik Erb)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

KSV Baunatal: Pascal Bielert, Felix Schäfer, Mario Wolf, Patrick Krengel, Tom Samson, Daniel Borgardt, Fatih Üstün (71. Nico Möller), Malte Grashoff, Manuel Pforr, Nico Schrader (79. Vyacheslav Petrukhin), Tjarde Bandowski (65. Chang Dae Han).

Borussia Fulda: Kenan Mujezinovic, Benjamin Fuß, Markus Gröger, Tobias Henneböle, Dennis Müller, Dustin Ernst (78. Daniel Kornagel), Leon Pomnitz, Marcel Mosch, Pierre Mistretta (86. Kevin Hillmann), Dominik Rummel (68. Sebastian Alles), Matija Poredski.

Schiedsrichter: Timo Ide

Tore: 1:0 Nico Schrader (24.), 2:0 Changdae Han (90.). +++