POLIZEIREPORT

Erneute Anrufe von falschen Polizeibeamten


Symbolbild

21.06.2018 / KREIS VB - Hinteres Kennzeichen entwendet

LAUTERBACH/MAAR. Von einem Pkw entwendete ein unbekannter Täter das hintere Kennzeichen in der Neu-Maarer-Straße im Lauterbacher Stadtteil Maar am Mittwoch, zwischen 8 Uhr und 17 Uhr. Das Zulassungsschild war an einem blauen VW/Golf angebracht. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Gullydeckel herausgehoben 

ALSFELD. Einen schlechten Scherz erlaubten sich unbekannte Täter am Dienstagabend, gegen 22:20 Uhr in der Hersfelder Straße, indem sie mehrere Gullydeckel heraushoben und am Fahrbahnrand ablegten. Zum Glück fuhr oder trat niemand in ungesicherten Öffnungen in der Straße. Nach bisherigen Ermittlungen soll es sich bei den Tätern um drei Jugendliche handeln. Einer von ihnen trug eine Mütze. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Erneute Anrufe durch falsche Polizeibeamte


REGION. Ihre Polizei warnt Sie vor Anrufen durch "falsche Polizeibeamte". Am Mittwoch versuchten Ganoven mit dieser Betrugsmasche im Vogelsbergkreis zum wiederholten Mal an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen. Sie gaben am Telefon an, "Polizeibeamte" zu sein und gaukelten zum Beispiel vor, dass Einbrecher in der Nachbarschaft festgenommen wurden. Für die Betroffenen bestünde die Gefahr, dass sie selbst Opfer eines Einbruchs werden könnten und somit ihr Hab und Gut nicht mehr sicher sei. Die Täter erkundigen daraufhin nach den Vermögensverhältnissen. Die richtige Polizei wird am Telefon keine Fragen zu ihren Vermögensverhältnissen stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die unbekannten Betrüger jedoch keinen Erfolg mit ihrer Masche, niemand ist bisher auf die betrügerischen Anrufe hereingefallen. +++