Noch heute in Seelsorge aktiv

Stadtpfarrer i.R. Winfried Reith feierte 80. Geburtstag

Stadtpfarrer i.R. Winfried Reith
Archivfoto: O|N

11.02.2019 / FULDA - Am 10. Februar vollendete der frühere Fuldaer Stadtpfarrer, Ehrendomkapitular Monsignore Winfried Reith, sein 80. Lebensjahr. Monsignore Reith, 1939 in Rüsselsheim geboren, kam 1944 mit seinen Eltern nach Lütter. Im März 1961 legte er am Domgymnasium in Fulda sein Abitur ab und studierte dann Philosophie und Theologie an den Theologischen Fakultäten in Fulda und München.

Am 18. März 1967 empfing er im Fuldaer Dom die Priesterweihe durch Bischof Dr. Adolf Bolte. Danach war Reith zunächst Kaplan in Wächtersbach. 1971 kam er als Seelsorger nach Fulda in die Stadtpfarrei St. Blasius und wurde hier im März 1974 als einer der jüngsten Priester in ihrer Geschichte zum Stadtpfarrer ernannt. Im Februar 1979 erfolgte die Ernennung zum „Rector ecclesiae“ der Fuldaer St.-Severi-Kirche. Seit Januar 1988 ist Pfarrer Reith auch Administrator der Pfarrei Heilig Geist in Fulda. In Würdigung seiner Verdienste wurde er im Dezember 1987 von Erzbischof Dr. Johannes Dyba zum Geistlichen Rat ernannt. 1971 erfolgte die Ernennung zum Präses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) der Stadtpfarrei, 1993 der Pfarrei Heilig Geist in Fulda.

Von 1996 bis 2006 war er Geistlicher Beirat des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Fulda. Im Juli 2008 verlieh ihm Papst Benedikt XVI. in Anerkennung seiner Verdienste den Titel „Päpstlicher Kaplan“ (Monsignore). Pfarrer Reith, der im Mai 2014 in den Ruhestand ging, war mit seiner 40-jährigen Dienstzeit der am längsten residierende Stadtpfarrer in Fulda und wegen seiner fröhlichen und herzlichen Art bei Jung und Alt beliebt.

In Würdigung seiner Verdienste um die Fuldaer Stadtpfarrei ernannte ihn Bischof Heinz Josef Algermissen im Februar 2017 zum Ehrendomkapitular der Fuldaer Kathedralkirche. Pfarrer Reith hilft heute noch in der Seelsorge in Johannesberg und Zell sowie im Hedwigstift und im Altenheim Heilig Geist in Fulda mit. (pm) +++