Gemeinsam zum Einsatz, gemeinsam Feiern

300 Gäste bei der dritten „Nacht der Blaulichter“ in Rotenburg

Schon im dritten Jahr legte DJ BenH auf und sorgte für gute Stimmung und gut sortierter Musik
Fotos: Niels Hollstein

12.02.2019 / ROTENBURG/F. - Wie bei Einsätzen und bei der Gefahrenabwehr, so arbeiten die Hilfsorganisationen auch beim Feiern eng zusammen, wie bei der zum dritten Mal stattfindenden „Nacht der Blaulichter“. Dafür wurde wieder der Rotenburger Bürgersaal als Veranstaltungsort ausgewählt.

Für die gute Musikauswahl war wieder, wie schon im Vorjahr DJ BenH zuständig, der den „Blaulichtern“ mit der richtigen Musik so richtig einheizte und für sehr gute Stimmung sorgte. Wie Party Teilnehmer berichteten, war es eine sehr friedliche und stimmungsvolle Veranstaltung.

Wie die drei veranstaltenden Organisationen, Feuerwehr, DRK und THW berichteten, waren die Verantwortlichen sehr erfreut, dass auch von weiteren Hilfsorganisationen viele Mitglieder gekommen waren, um bei der „Blaulichtparty“ dabei zu sein.Und so konnte man unter den rund 300 teilnehmenden „Blaulichtern“ alle Altersgruppen, vom 16. bis zum 76. Lebensjahr ausmachen. Genug Beweis dafür, dass es bei den Rettern zwischen Alt und Jung keine Berührungsbarrieren gibt, alle gut miteinander auskommen und auch gemeinsam feiern können, vorbildlich!

Die Party ging bis spät in die Nacht hinein und damit dürfte der nächsten „Nacht der Blaulichter“ im Jahr 2020 eigentlich nichts mehr im Wege stehen. (Gerhard Manns) +++