Qing Yu Meng attestiert Tomislav Pucar eine gute Form - Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Jahresauftakt gegen Grenzau

Meng sieht seine Maberzeller in der Favoritenrolle

10.01.19 - Zwei Siege in Folge heimste der Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell vor der dreiwöchigen Winterpause ein. Zum Jahresauftakt gegen den TTC Zugbrücke Grenzau (Sonntag, 15 Uhr) soll Erfolg Nummer drei folgen. Maberzell-Trainer Qing Yu Meng ist zuversichtlich, dass die auch gelingen wird. 

"Wir erwarten zwei Punkte", setzt Meng den Maßstab für Sonntag klar fest. Er sieht seine Mannschaft als Favorit in diesem Spiel der Tabellennachbarn, denn Grenzau steht einen Platz hinter dem TTC auf Rang sieben und könnte bei einem Erfolg mit Punkten gleichziehen. "Es ist Tischtennis, da kann alles passieren", weiß Meng, dass das Spiel trotz der selbst auferlegten Favoritenrolle erst noch gespielt werden muss.

Gewannen die Maberzeller ihre letzten zwei Auftritte gegen Werder Bremen (3:1) und Bad Königshofen (3:0) vor Weihnachten, musste sich Grenzau Bergneustadt (2:3) und Bad Königshofen (1:3) hingegen zweimal geschlagen geben. Im Hinspiel gab es für die Mannschaft von Qing Yu Meng einen glatten 3:0-Erfolg, daran will er anknüpfen.

"Grenzau spielt nicht so gut gegen Abwehrspieler", so Meng und sieht darin einen großen Pluspunkt für Sonntag, denn mit Wang Xi und Ruwen Filus hat Maberzell zwei Abwehrkönner in den eigenen Reihen. Doch auch den Kroaten Tomislav Pucar sieht Meng zuletzt in guter Form, weshalb die Favoritenrolle aus seiner Sicht klar verteilt ist. (tw) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön